Der Trend in Sachen Wissensaustausch und moderner Vernetzung geht 2013 weiter: Am 7. und 8. September findet in Kassel das zweite Barcamp Renewables statt. Nach der erfolgreichen Premiere des Formats im vergangenen Jahr stehen auch dieses Jahr der Austausch über die Energiewende und die Vernetzung in der Erneuerbare Energien-Branche im Mittelpunkt. Das Besondere eines Barcamps: Die Agenda entsteht erst am Tag des Geschehens.



© barcamp

Social Media in die analoge Welt geholt

Ein Barcamp ist eine innovative und beteiligungsorientierte Konferenzform. Die vom Regionalmanagement Nordhessen in Kooperation mit der SMA Solar Technology AG organisierte sogenannte Ad-Hoc-Konferenz bringt den Social Media-Gedanken in ein modernes Tagungsformat. Das Besondere: Es gibt im Vorfeld keine Agenda. Diese entsteht erst am Veranstaltungstag durch die Teilnehmer, die gleichzeitig als Referenten auftreten können. In 45-minütigen Sessions können Vorträge gehalten, Themen und Ideen diskutiert oder neue Projekte vorgestellt werden. Die Vernetzung und Dokumentation erfolgt über Social Media-Kanäle wie Twitter, Facebook und Google+ sowie über Blogs und Wikis.

Ideen-Ping-Pong

„Das Barcamp im letzten Jahr war ein toller Erfolg, die Resonanz war durchweg positiv“, beschreibt die Initiatorin Julia Endt die Erfolge des ersten Barcamps zum Thema Erneuerbare Energien. „Es fanden viele tolle Sessions, zum Beispiel zu Themen wie dem EEG, Smart Homes, Social Media oder Crowdfunding , sowie intensive Gespräche statt. Die Teilnehmer kamen aus vielen Bereichen, waren extrem aufgeschlossen, und bereit, Wissen zu teilen. Es hat Spaß gemacht, alle begeistert und wir freuen uns deshalb umso mehr, dass das Barcamp in diesem Jahr in die zweite Runde geht.“

Barcamp Renewables

Das Barcamp Renewables findet am Wochenende 7. und 8. September 2013 in den Räumen der SMA Solar Academy in Niestetal statt. Die Veranstaltung, die durch Sponsoren getragen wird, ist kostenlos und offen für alle Interessierten am Thema Erneuerbare Energien und Energieffizienz. Lediglich Unterkunft und Reisekosten müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Veranstaltung startet am Samstag mit einem gemeinsamen Frühstück und der Sessionplanung um 9:30 Uhr und endet am Sonntag gegen 16 Uhr. Interessierte können sich ab sofort auf der Website des Barcamps anmelden.

Weitere Informationen und Anmeldung (Der Link funktioniert jetzt)

Erfahrungsberichte vom 1. Barcamp Renewables. Siehe zum vergangenen 1. Barcamp auch das folgende YouTube-Interview mit Julia Endt: