#Subventionen

  • Umweltschädliche Subventionen: Fast die Hälfte für Straßen- und Flugverkehr

    UBA-Präsident Dirk Messner: „Aus umweltschädlichen Subventionen schrittweise sozial-ökologische Investitionen machen“

    Der Abbau von Steuervergünstigungen für Pkw- und Agrardiesel, die private Nutzung fossiler Dienstwagen und landwirtschaftliche Fahrzeuge sowie bei der Entfernungspauschale würde der öffentlichen Hand Mehreinnahmen im zweistelligen Milliardenbereich bringen. Das zeigt eine neue Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zu umweltschädlichen Subventionen im Jahr 2018. Diese oben genannten Subventionen lassen sich national abschaffen. Weitere zwölf Milliarden Euro entfallen auf Steuervergünstigungen für Kerosin und die Mehrwertsteuerbefreiung für internationale Flüge. Dies müsste allerdings auf europäischer Ebene angegangen werden.

    umweltschaedliche subventionen
    Zum Vergrößern auf das Bild klicken (© UBA)