#Umweltschutz

  • Verbreitete Unwissenheit über #Quecksilber aus #Kohle

    Bundesregierung klärt nicht genug über Quecksilbergefahr auf

    Greenpeace-Umfrage: Gesundheitsrisiken durch Kohlekraftwerke werden deutlich unterschätzt

    Hamburg. Vier von fünf Deutschen wissen nicht, dass Braunkohlekraftwerke große Mengen giftigen Quecksilbers ausstoßen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der unabhängigen Umweltschutzorganisation Greenpeace. Quecksilber wird über die Nahrungskette und speziell über den Verzehr von belastetem Fisch aufgenommen. Auch die Gesundheitsgefahr für Kinder durch quecksilberbelastete Fische ist der Mehrheit der Deutschen unbekannt.

    Großkrotzenburg Kraftwerk Staudinger
    Kohlekraftwerke emittieren sehr viel Quecksilber (Foto: Public Domain)

  • Wegwerfbecher sind ein wahrer Fluch für die Umwelt

    Deutsche Umwelthilfe startet Kampagne gegen Abfallflut durch Coffee to go-Becher

    Mit ihrem Projekt „Becherheld – Mehrweg to go“ wirbt die DUH für wiederverwendbare Alternativen zu Einwegbechern und für ein Ende der Wegwerfmentalität – Die Umweltorganisation fordert eine Abgabe auf Einwegbecher in Höhe von 20 Cent

    Berlin. Der seit Jahren zunehmende Wegwerftrend durch Coffee to go-Becher vergeudet wertvolle Ressourcen und belastet sowohl Umwelt als auch Klima. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) präsentiert mit ihrer gestern gestarteten Kampagne „Becherheld – Mehrweg to go“ Lösungen, die dazu beitragen, den hohen Verbrauch an Einweg-Kaffeebechern zu verringern. Gleichzeitig richtet sich die Kampagne an Verbraucherinnen und Verbraucher, um sie für die Umweltauswirkungen von Coffee to go-Bechern zu sensibilisieren und für die Nutzung umweltfreundlicher Mehrwegalternativen zu gewinnen.

    Becherheld
    Montage DUH: fotolia (alphaspirit/opallo.de)/Krautz/DUH

  • Weltüberlastungstag

    Von vielen Menschen unbemerkt und auch kaum beachtet wurde am 8. August der Weltüberlastungstag begangen. Die Nachrichten überschlagen sich - da ist einmal Olympia, dann haben wir die ständigen Terrornachrichten und die Türkei mit ihrem Autokraten Erdogan, da kann so ein - für die ganze Menschheit - wichtiger Tag schon mal ins Hintertreffen geraten.

    Edvard_Munch_-_Melancholy_1894.jpgNachdenken über die Welt  (Originaltitel: Melancholy, von Edvard Munch, 1894)
  • Zuviel Kühlwasser für KoKW Moorburg

    EU-Kommission verklagt Deutschland wegen neuem Hamburger Kohlekraftwerk

    Die Europäische Kommission wirft der Bundesrepublik vor die Vorschriften der FFH-Richtlinie nicht zu beachten. Es bestehe die Gefahr, dass die Kühlwasserentnahme des Kraftwerks Moorburg sich negativ auf geschützte Arten wie Lachs, Flussneunauge oder Meerneunauge auswirken könnte. Die Fische passieren die Anlage auf ihrer Wanderung elbaufwärts, von der Nordsee zu den etwa 30 Natura-2000-Gebieten im Einzugsgebiet der Elbe.

    KoKW Moorburg
    Das Kohlekraftwerk Moorburg (Foto: Martina Nolte / Lizenz:CC-BY-SA-3.0-DE)