Finanzierung  von Energieeinsparung bei Unternehmen, Kommunen und Initiativen, zur schnelleren Erreichung von Klimazielen, durch eine eigens dafür entwickelte Internetplattform der bettervest GmbH, Frankfurt.

Ein grundlegendes Dilemma bei der Finanzierung von Investitionen zur Verminderung des Energieverbrauchs und zur  Steigerung der Effizienz eingesetzter Energie, in kleinen und mittleren Unternehmen, Kommunen und bei Initiativen von Bürgern, ist die fehlende, ausreichende Verfügbarkeit von Geld. Dabei geht es nicht um die Finanzierung von Großprojekten oder Anlagen, wie sie die großen Energieerzeuger anstreben, um ihre Marktanteile zu stärken und zu erhalten, nein, genau das Gegenteil ist hier der Fall. 


(© bettervest)

Während die industrielle Finanzierung  - oft unter Verwendung staatlicher Fördermittel oder Bürgschaften zur Risikominderung bzw. Zinsverbilligungen – gelenkt wird, übernimmt die bettervest GmbH, mittels Privatinvestoren, die Rolle der Banken bzw. des Staates. Das kann als innovativ angesehen werden, ist aber bereits seit dem 17./18. Jhd. üblich, um Kunstwerke, Musikstücke und Buchveröffentlichungen zu ermöglichen, die mit herkömmlichen Finanzierungsinstrumenten nicht zustande kämen.

Bei der Realisierung der geplanten Projekte von bettervest steht weder der Profit der Initiatoren, noch die Rendite der vom einzelnen Gruppenmitglied zur Verfügung gestellten, u.U. geringen Geldsumme im Vordergrund. Höchste Priorität genießt ein fundiertes, von Experten geprüftes, Geschäftsmodell zur Realisierung von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen oder Gemeinschaften, die ansonsten daran scheitern, dass nicht genügend Eigen- oder Fremdkapital aufgebracht werden kann.

Das Fördermodell des „crowdfunding“, einer Gruppenfinanzierung für fachlich unterstützte Energieeffizienzprojekte, wurde von bettervest GmbH, Frankfurt, auf einer Internet basierten Plattform weiter entwickelt, um es Bürgern zu erleichtern, eine nachhaltige, risikoarme Anlageform zu nutzen. Damit werden Unternehmen und kommunale Einrichtungen gestärkt und dabei unterstützt, ihre Energieeffizienz-Projekte umzusetzen. Im Einzelnen können Bürger über die online Plattform Geldbeträge ab 50 Euro in Energieeffizienz-Projekte von Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen investieren. Für die Realisierung dieser Technologie erhielt das Unternehmen den Preis der Werkstatt – N des Rates für Nachhaltigkeit, als auch den Preis des Gründerwettbewerbs "IKT Innovativ" durch das  Bundesministerium für Wirtschaft 2013, verliehen auf der diesjährigen CEBIT in Hannover.

Mehr Infos finden Sie unter www.bettervest.de

Marilyn Heib, bettervest GmbH, mail: marilyn.heib(at)bettervest.de