Unter der Überschrift "Eine ernste Bedrohung für das Great Barrier Reef" sammelt die Aktionsplatform AVAAZ.org Unterschriften gegen eine neue Bedrohung der weltweit einmaligen Unterwasserlandschaft vor Australiens Küste, durch die Kohleindustrie.

Great Barrier Reef
Das Great Barrier Reef bietet eine gewaltige Artenvielfalt - noch (Foto: Steve Evans; Lizenz: CC-BY-2.0)

AVAAZ schreibt "Australiens Bergbauindustrie hat einen neuen skandalösen Plan". Obwohl unser Planet akut vom Klimawandel bedroht sei, solle im Norden Australiens die weltgrößte Kohlebergbau-Anlage errichtet werden. Und der Schifffahrtsweg zum Hafen dieser Anlage soll über dem Great Barrier Reef verlaufen!

Nach Auffassund der Aktionsplattform sei dies ein fürchterlicher Plan mit verheerenden Konsequenzen. Dies wisse auch die Investoren-Gruppe Aurizon. AVAAZ geht davon aus, dass internationaler Druck zu einer Änderung der Pläne führen könnte: "Wir könnten den entscheidenden Anstoß geben und das Projekt versenken. Bemerkenswert ist, dass einer der größten potentiellen Geldgeber sogar für den Klimaschutz gespendet hat!"

Ziel war es eine Million Unterschriften gegen dieses wahnsinnige Projekt zu sammeln, um Aurizon dazu zu bewegen die Gelder zurückzuziehen und "vielleicht sogar den australischen Premierminister zum Handeln bewegen". Inzwischen haben weit mehr Menschen unterzeichnet.

Gegen die fossile Kohletechnologie kann es aber gar nicht genug Unterschriften geben. Darum nochmal die Bitte zu unterschreiben.

Hier geht es zur Sammlung der Unterschriften