Ansprache von Antonio Guterres zur Veröffentlichung des 3. Teils des IPCC Reports.

(Zum Starten des Videos auf das Bild klicken.)


Im Folgenden die deutsche Übersetzung (von Andreas Wagner):

"Die Jury hat ihr Urteil gefällt und es ist vernichtend.

Dieser Bericht des Weltklimarats, Arbeitsgruppe 3 - IPCC Working Group 3 (Zwischenstaatlichen Ausschusses zum Klimawandel) ist eine Litanei von gebrochenen Klimaversprechen. Es ist eine Akte der Schande.Eine Auflistung der leeren Versprechen, die uns auf den sicheren Pfad in eine unbewohnbare Welt bringen. Wir sind auf der Überholspur in die Klimakatastrophe.

Gemessene Aufheizung unter Wasser, noch nie dagewesene Wellen, schreckliche Stürme, weit verbreitete Wasserknappheit, das Aussterben von einer Million Arten von Pflanzen und Tieren. Und das ist keine Fiktion oder Übertreibung. Die Wissenschaft sagt uns, dass das die Folgen unserer derzeitigen Energiepolitik sind. Wir befinden uns auf einem Weg zu einer globalen Erwärmung von mehr als dem Doppelten, der 1,5-Grad-Grenze, die in Paris vereinbart wurde.

Einige Regierungs- und Wirtschaftsführer sagen das eine, tun aber etwas anderes. Einfach ausgedrückt: sie lügen. Und die Folgen werden katastrophal sein. Dies ist ein Klima-Notfall.

Klimawissenschaftler warnen uns, dass wir bereits gefährlich nahe an Kipppunkten sind, die zu kaskadierenden und irreversiblen Klimaauswirkungen führen könnten. Aber hochrangige Regierungen und Unternehmen verschließen nicht nur die Augen, sie gießen zusätzliches Öl ins Feuer. Sie ersticken unseren Planeten durch ihre eigennützigen Interessen und historisch hohe Investitionen in fossile Brennstoffe, wenn billigere erneuerbare Lösungen für grüne Arbeitsplätze, Energiesicherheit und größere Preisstabilität verfügbar sind.

Wir verließen die COP 26 in Glasgow mit einem naiven Optimismus, basierend auf neuen Versprechen und Verpflichtungen. Aber das Hauptproblem, die enorm wachsende Emissionslücke wurde nahezu vollständig ignoriert.

Und die Wissenschaft ist eindeutig. Um die in Paris vereinbarte 1,5-Grad-Grenze in Reichweite zu halten, müssen wir die globalen Emissionen in diesem Jahrzehnt um 45 Prozent reduzieren. Aber die derzeitigen Klimazusagen würden einen 14%-Anstieg der Emissionen bedeuten. Und die meisten großen Emittenten ergreifen nicht die notwendigen Schritte, um selbst diese unzureichenden Versprechen einzuhalten.

Klimaaktivisten werden manchmal als gefährliche Radikale dargestellt. Aber die wirklich gefährlichen Radikalen sind die Länder, die die Produktion von fossilen Brennstoffen steigern. In neue Infrastruktur für fossile Brennstoffe zu investieren, ist moralischer und wirtschaftlicher Wahnsinn. Solche Investitionen werden bald stranded Investments sein, ein Schandfleck in der Landschaft und vergiftet Investmentportfolios.

Aber das muss nicht sein. Der heutige Bericht konzentriert sich auf die Abschwächung, Reduzierung der Emissionen. Er zeigt für jedem Sektor tragfähige, finanziell solide Optionen auf, die die Möglichkeit bieten, die Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad aufrechtzuerhalten. Zuallererst müssen wir die Geschwindigkeit der Umstellung auf erneuerbare Energien verdreifachen und das bedeutet eine Verlagerung von Investitionen und Subventionen von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien, jetzt. In den meisten Fällen sind erneuerbare Energien bereits weit billiger.

Es bedeutet, dass die Regierungen die Finanzierung der Kohle beenden müssen. Nicht nur im Ausland, sondern auch im eigenen Land.

Und es bedeutet das Klimakoalitionen, aus Industrieländern, multilateralen Entwicklungsbanken, privaten Finanz Institutionen und Unternehmen mit geeigneten Technologien, Schwellenländer bei diesem Wandel unterstützen.

Es bedeutet den Schutz von Wäldern und Ökosystemen als wirksame Klimalösung.

Es bedeutet rasche Fortschritte bei der Reduzierung der Methanemissionen.

Und es bedeutet die Umsetzung der in Paris und Glasgow gemachten Zusagen.

Führer müssen vorangehen. Aber jeder von uns kann seinen Teil dazu beitragen. Wir schulden es den jungen Menschen, der Zivilgesellschaft und den indigenen Gemeinschaften, die Alarm schlagen und die Führer in die Verantwortung nehmen. Wir müssen auf ihrer Arbeit aufbauen, um eine Graswurzelbewegung zu schaffen, die nicht ignoriert werden kann. Ob Sie in einer Großstadt, einer ländlichen Gegend oder einem kleinen Inselstaat leben. Wenn Sie in den Aktienmarkt investieren, wenn Ihnen etwas an Gerechtigkeit liegt und die Zukunft unserer Kinder.

Wende ich mich direkt an Sie: Fordern Sie, dass erneuerbare Energien jetzt eingeführt werden. Schnell und in großem Umfang. Fordern Sie ein Ende der Kohleverstromung. Fordern Sie ein Ende aller Subventionen für fossile Brennstoffe. Der heutige Bericht kommt zu einer Zeit, globaler Turbulenzen. Ungleichheiten haben ein noch nie dagewesenes Ausmaß erreicht. Die Erholung von der Covid 19 Pandemie ist skandalös ungleich. Die Inflation steigt. Und der krieg in der Ukraine lässt die Preise für Lebensmittel und Energie in die Höhe schießen.

Aber eine steigende Produktion fossiler Brennstoffe wird die Situation nur noch schlimmer machen. Die Entscheidungen, die Länder jetzt treffen werden über die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels entscheiden.

Eine Umstellung auf erneuerbare Energien wird unseren Energiemix verbessern und Millionen von Menschen Hoffnung geben, die heute unter den Auswirkungen der Klimaveränderungen leiden.

Klimaversprechen und -pläne müssen jetzt in die Realität umgesetzt werden. Es ist an der Zeit, die Verbrennung unseres Planeten zu beenden und in die reichlich vorhandenen erneuerbare Energie um uns herum zu investieren."

 

Siehe auch:

Band III des Sechsten IPCC-Sachstandsberichts: „Minderung des Klimawandels“ wurde veröffentlicht